Deine Mail-Adresse wird nicht öffentlich gezeigt

Vielen Dank für Deine Geschichte, sie wird in Kürze auf der Karte zu sehen sein.

Pin 1. Zürich

Eine Geschichte von B. Baggins

Schon als kleiner Junge bekam ich einen Plattenspieler, von meiner fürchterlichen Tante Lavender Boffin geschenkt. Sie schenkte mir jedoch nur eine Platte und so kannte ich bald „I Sit Beside the Fire and Think“ in und auswendig. Erst über die Zeit wuchs meine Sammlung und als ich älter wurde hatte ich schließlich eine stolze Menge gesammelt. Leider ging er eines Tages kaputt, doch zufälligerweise hatte ich das passende Ersatzteil mal in einer Höhle gefunden… lange Geschichte. Auf jeden Fall konnte ich es reparieren und bis heute erfreuen meine Neffe und ich uns an dem schönen Klang bei einer Tasse Tee.

Pin 2. Berlin

Eine Geschichte von L. Adelheit

Ein kleiner Phonograph war eines der wenigen Erbstücke, die ich von meinen Eltern bekam, als sie früh verstarben. Von je her hing ich sehr eng an dem kleinen Koffer mit den aufgemalten Blumen und der kleinen Plattensammlung die fröhliche Kinderlieder spielten und ein wenig Jazz. Sie war ein guter Tröster und gesprächiger als Alpöhi waren sie alle Mal. Als ich eines Tages jedoch unvorsichtig ging sie mir leider kaputt. Ich habe bitterliche Tränen geweint, doch eine Woche später war in meinem Dachzimmerkämmerchen plötzlich ein neuer Phonograph. Verbaut in dem Model eines kleines Alpenhäuschen, so wie das unsere. Bis heute eines meiner liebsten Besitztümer.